GruenerZweig.ch: Das Artikelverzeichnis
Wir heissen Sie herzlich willkommen bei Grüner Zweig, dem Stelldichein der interessanten Artikel..

Wozu braucht man eine Wasserentkalkungsanlage?

Publiziert am 30.11.2015 von in Kategorie Haushalt

Entkalkungsanlagen zählen zu den Anschaffungen, über die man sich erst dann Gedanken macht, wenn man sich wirklich dazu entschieden hat, sein Geld in eine solche Anlage zu investieren. Allerdings ist es nicht ganz so einfach, eine geeignete Wasserentkalkungsanlage zu finden, denn heute gibt es eine Vielzahl an Herstellern und Produktlinien, die erst einmal umfassend miteinander verglichen werden müssen. Doch bevor man Kennzahlen und technische Daten miteinander vergleicht, möchte man natürlich ganz genau wissen, wozu man eine solche Anlage wirklich benötigt oder ob es nicht besser wäre, auf diese Anschaffung zu verzichten. Dieser Artikel verschafft Klarheit und zeigt, warum sich so viele Menschen für die Installation einer modernen Wasserentkalkungsanlage entscheiden.

Hartes Wasser – der Erzfeind einer jeden Hausfrau

Natürlich stellt sich die grosse Frage, welchen Sinn die Anschaffung einer Wasserenthärtungsanlage macht. Zunächst einmal sollte man sich darüber im Klaren sein, dass auch die örtlichen Wasserwerke das Wasser irgendwo aus der Natur beziehen und es somit durchaus passieren kann, dass dieses Kalk aufweist. Kalk ist allerdings völlig unbedenklich für Menschen und aus gesundheitstechnischer Sicht würde sich die Anschaffung einer Entkalkungsanlage somit nicht lohnen.

Kalk ist nichts anderes, als ein Gemisch aus Magnesium und Calcium. Während die menschliche Gesundheit Kalk problemlos verträgt, sind es die Maschinen und Gerätschaften, die unter einem zu harten Wassergrad (also kalkhaltigem Wasser) leiden. Wenn man sich den heimischen Haushalt einmal genauer betrachtet, lassen sich eine Menge Geräte finden, die mit Hilfe von Wasser arbeiten bzw. betrieben werden: Bügeleisen, Heizkörper, Waschmaschine, Wasserkocher, Spülmaschine, Waschbecken, WC usw. Durch kalkhaltiges Wasser besteht das grosse Problem, dass die Leistung dieser Geräte immer schlechter wird. Man spricht auch von einem Verlust an Effizienz. Insbesondere bei Wasch- und Spülmaschine fällt bereits ein geringer Verlust an Effizienz stark ins Gewicht

Durch kalkhaltiges Wasser und der Mehrarbeit, die betroffene Geräte aufbringen müssen, ganz zu schweigen von den Kosten für Waschmittel und Spülmittel, kann sich im Laufe eines Monats ein nicht unbeachtlicher Betrag ergeben, den man sich sparen könnte. Eine hochwertige Wasserentkalkungsanlage hilft nicht nur dabei, bestehende Kalkablagerungen aufzulösen, sondern wirkt auch vorbeugend, so dass Kalk ein für alle Mal der Vergangenheit angehört.

Welche weiteren Vorteile hat die Wasserenthärtung?

Nicht nur die Leistung der Waschmaschine wird durch verkalkte Leitungen in Mitleidenschaft gezogen, sondern auch die Wäsche an sich ist bei kalkfreiem Wasser deutlich weicher und länger haltbar. Dies lässt sich dadurch erklären, dass Magnesium und Calciumsalze beim Trocknen zu spitzen Kristallen werden, die wiederum die Struktur von Textilien und Kleidung beschädigen, bzw. zerstören können.

Zudem sollte man nicht nur die Kosten für die Anschaffung diverser Reinigungsmittel und Entkalker bedenken, sondern auch die Arbeitszeit, die für die Reinigung aufgewandt wird. Auch hier können im Monat mehrere Stunden zusammenkommen, die man dank der Entkalkungsanlage für andere Dinge aufwenden kann. Auch der Boiler gehört zu den Geräten, die durch verkalkte Leitungen deutlich an Effizienz verlieren. Bereits eine geringe Kalkschicht von 1-2 mm kann bei einem handelsüblichen Boiler dafür sorgen, dass dieser bis zu 30% seiner gewohnten Leistung verliert. Auch hier erkennt man schnell, welche Kosten kalkhaltiges Wasser verursachen kann.

Wann lohnt sich die Anschaffung einer Wasserentkalkungsanlage?

Zunächst einmal gilt es, sich einen Überblick über die Wasserhärte in seiner Gegend zu verschaffen. Ein Anruf bei den lokalen Wasserwerken reicht in der Regel aus, um an die gewünschte Information zu kommen. Allerdings spielen bei Entkalkungsanlagen mehrere Faktoren eine Rolle und daher empfiehlt es sich, einen Fachmann zu sich kommen zu lassen, der genau zeigen kann, wo sich Sparpotential ergibt, ob sich eine Wasserentkalkungsanlage auch wirklich lohnt und vor allem, welche Anlage am geeignetsten für die jeweilige Situation ist. Je nach Grad der Verkalkungen kann es durchaus sein, dass eine günstigere Anlage von der Leistung her völlig ausreicht, wodurch sich ebenfalls eine Ersparnis ergibt.

Share